Lichtplanung
 
 

Beleuchtungsanlagen
Landesgartenschau Leverkusen

In einem interdisziplinären Planungsverfahrens wurde durch WINKELS CONCEPTS für das 50 Hektar große Gelände der Landesgartenschau 2005 ein Beleuchtungskonzept für den dauerhaften Einsatz entwickelt und ausgeführt. Es galt die besonderen technischen, ökologischen und gestalterischen Anforderungen mit einer nachhaltigen Planung zu erfüllen.
Die gleichmäßige Ausleuchtung der Hauptfußund Radwege, die Beleuchtung der Brücken sowie die Markierung von Gefahrstellen wie Rampen, Kreuzungen, Stufen und Treppen bilden das Grundgerüst der Beleuchtungsanlagen. Mast- und Pollerleuchten in regelmäßigen Anordnung, den im Wechsel geschwungenen und geradlinien Wegeverläufen folgend, nehmen die Bewegungen der gestalteten Landschaft auf.
Mit der linearen Anstrahlung von Terrassenstufen in LED-Technik sowie der Ausleuchtung verschiedener Baumgruppen und Rankelementen im Gelände sind charakteristische Elemente der Landschaftsplanung nachgezeichnet. Objekte mit Fernwirkung wurden durch WINKELS CONCEPTS mit Lichtinstallationen in Blau und Grün illuminiert, im Nahbereich sind warme, mediterrane Gelb-, Orange- und Rot- Töne vorherrschend.
Nach der erfolgreichen Landesgartenschau mit Besucherrekorden, auch zu den Abendveranstaltungen, entwickelte sich der Park zu einer beliebten öffentlichen Grünanlage mit einer Vielzahl von Veranstaltungen.